SUPERFLY DESIGNS · druckoffice.de

Inh. Nico Weinrich
Am Theresenhof 1
DE-15834 Rangsdorf

Tel.: +49 (0) 33708 44 18 42
Fax: +49 (0) 33708 93 05 95
Mail: info@druckoffice.de
Web: www.druckoffice.de
St.-Nr.: 050/286/08596
USt-Id.: DE255022134

druckoffice.de is under construction

e
druckoffice.de
druckoffice.de
druckoffice.de
druckoffice.de
druckoffice.de
druckoffice.de
druckoffice.de
druckoffice.de
e

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unsere Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Abweichende Bedingungen des Bestellers haben keine Gültigkeit.

Angebote

Der Katalog, auf www.druckoffice.de veröffentlichte Angebote und Preislisten sind kein Angebot im rechtlichen Sinne. Verträge kommen erst durch ihre Bestellung und unsere schriftliche Auftragsbestätigung oder, wenn eine solche nicht vorliegt, durch unsere Lieferung zustande.

Preise

Das Entgelt für unsere Leistungen richtet sich nach den zur Zeit des Vertragsabschlusses geltenden Preisen. Liegt zwischen unserer Angebotsannahme und der Auftragserteilung ein Zeitraum von mehr als zwei Monaten, so behalten wir uns wegen zwischenzeitlicher Materialpreiserhöhungen und Lohnsteigerungen eine entsprechende Preiserhöhung bei der Lieferung vor. Unsere Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Bei Aufträgen mit einem Nettowarenwert von über 750,- EUR ist eine Anzahlung von 50% bei Vertragsabschluss und eine Restzahlung von 50% innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungslegung erforderlich. Bei Kleinbestellungen bis zu einem Nettowarenwert von 15,00 EUR berechnen wir 5,00 EUR Verwaltungskostenzuschlag. Versand- und Verpackungskosten werden extra berechnet und sind vom Besteller zu tragen.

Lieferung

Die Lieferung erfolgt auf Gefahr und Rechnung des Bestellers. Die Transport-, Versicherungs- und Verpackungskosten werden verursachungsgerecht zugeordnet. Wir sind zu Teillieferungen und deren Berechnung berechtigt. Die Angabe von Lieferterminen erfolgt in Arbeitstagen. Alle Lieferungen, die wir nicht ausdrücklich als Fixtermin bestätigen, sind unverbindlich. Bei Lieferverzug besteht keine Schadensersatzpflicht infolge leichter Fahrlässigkeit, sondern nur infolge Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit. Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtung setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung des Bestellers voraus.

Zahlung

Die Zahlung hat, sofern nichts anderes angegeben wurde, innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zu erfolgen. Bei Teillieferungen können wir eine anteilmäßige Zahlung gemäß vorangegangener Regelungen verlangen. Bei ungerechtfertigtem Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Verzugszinsen i.H.v. 8% , bei privaten Verbrauchern 5%, über dem Basiszinssatz zu fordern und zwar ab dem ersten Tag des Verzuges. Den Zeitpunkt der Berechnung behalten wir uns vor. Bei Nachweis eines höheren Verzugsschadens sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen.

Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum; darüber hinaus gilt der verlängerte und erweiterte Eigentumsvorbehalt. Die Ware bleibt bis zum vollständigen Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung unser Eigentum. Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers sind wir berechtigt, die Ware zurückzunehmen und damit vom Vertrag zurückzutreten.

Sonderanfertigungen

Sonderanfertigungen nach ihren Angaben sind schriftlich zu bestellen. Die Einhaltung etwaiger Vorschriften wird von uns nicht geprüft. Für alle von uns angegebenen Maße, Farbtöne usw. gelten die branchenüblichen oder dem Verwendungszweck vertretbaren Toleranzen. Für Druckerzeugnisse gilt die in der Druckindustrie übliche Klausel: Mehr- oder Minderlieferungen bis zu 10% der bestellten Auflage können nicht beanstandet werden. Berechnet wird die gelieferte Menge. Sie haften allein, wenn durch die Ausführung ihres Auftrages Rechte, insbesondere Urheberrechte Dritter verletzt werden. Sie halten uns von alten Ansprüchen Dritter wegen einer solchen Rechtsverletzung frei. Die von uns zur Herstellung der Sonderanfertigung eingesetzten Filme. Schablonen, Entwürfe und Digitalisierungen bleiben, auch wenn sie Ihnen gesondert vollständig oder anteilig berechnet werden, unser Eigentum und werden nicht ausgeliefert. Es besteht für uns keinerlei Verpflichtung. Filme und Digitalisierungen länger als 24 Monate aufzubewahren.

Korrekturen/Entwürfe

Grundlage für die Produktion von Schildern, Planen, bedruckten Textilien und sonstigen Erzeugnissen in Sonderanfertigung ist der vom Kunden unterzeichnete Korrekturabzug. Entwurfsarbeiten und Korrekturabzüge auf Kundenwunsch können nach Aufwand in Rechnung gestellt werden. Dies gilt insbesondere bei Nichterteilung des Auftrages

Gewährleistung

Die gelieferten Waren können geringfügig von den im Internet abgebildeten Waren abweichen. Der Auftragnehmer leistet für Mängel nach Wahl des Kunden Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) sowie Schadenersatz statt der Leistung verlangen. Anstelle des Schadensersatzes statt der Leistung kann der Kunde den Ersatz vergeblicher Aufwendungen im Rahmen des § 284 BGB verlangen, die er im Vertrauen auf den Erhalt der Ware gemacht hat und billigerweise machen durfte. Bei nur unerheblichen Mängeln steht dem Kunden - unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen - kein Rücktrittsrecht zu. Der Kunde muss offensichtliche Mängel der gelieferten Ware innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware dem Auftragnehmer anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristenwahrung genügt die rechtzeitige Absendung bzw. Mitteilung. Den Kunden trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge. Für Kaufleute gilt § 377 HGB. Als Beschaffenheit der Ware gilt grundsätzlich nur die Produktbeschreibung des Auftragnehmers als vereinbart. Öffentliche Äußerungen, Anpreisung oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine vertragsmäßige Beschaffenheit der Ware dar. Die Gewährleistungsfrist für den Kunden beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht, wenn dem Auftragnehmer grobes Verschulden oder Arglist vorwerfbar ist, ferner nicht im Falle von dem Auftragnehmer zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden und bei Verlust des Lebens des Kunden, im Falle einer Garantie sowie im Fall des Lieferregresses gemäß §§ 478, 479 BGB. Die Haftung des Auftragnehmers nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt. Der Auftragnehmer gibt gegenüber dem Kunden keine Garantien im Rechtssinne ab, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt.

Datenschutz

Gemäß §28, Abs.1, BDSG. Weisen wir darauf hin, dass die im Rahmen des Vertragsverhältnisses entstehenden Personen- und firmenbezogenen Daten gespeichert werden.

Erfüllungsort

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Rangsdorf. Sofern innerhalb von einer Woche nach der ersten Bestellung keine Einwände zu diesen Bedingungen schriftlich erfolgt sind, gelten diese Bedingungen als vereinbart für sämtliche Bestellungen aus dem jeweils gültigen Katalog und der Preisliste.

Salvatorische Klausel

Sollten Klauseln dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise ungültig sein, so berührt das die Wirksamkeit des Vertrages und der übrigen Klauseln nicht.